Schnellsuche

Erreichbarkeit des Kundenservice
Mo. - Do. 8:00 - 16:30 Uhr
Fr. 8.00 - 15.00 Uhr

Anschrift
Josef-Rethmann-Str. 2
44536 Lünen

Öffnungszeiten des WBL-Wertstoffhofes
Josef-Rethmann-Straße

Mo, Di, Do, Fr von 9-16 Uhr,
Mi von 9-18 Uhr,
Sa von 8 – 14 Uhr.

Service-Telefon
02306 30606-0

Service-Telefax
02306 30606-60

Bioabfall

Umweltfreundliche Verwertung durch Kompostierung

Die grüne oder braune Biotonne ist Ihr Behälter für alle organischen Abfälle aus Küche und Garten.

Die Biotonne wird in den Behältergrößen 80, 120 und 240 Liter angeboten. Sie wird alle 2 Wochen geleert. Für die Leerungstermine klicken Sie bitte auf die Jahreszahl:

2017

Achtung: Bitte stellen Sie die Behälter mit der Deckelöffnung nach vorne zur Abfuhr bereit.

Für die Biotonne gilt der Anschluss- und Benutzungszwang (§ 5 der Abfallentsorgungssatzung der Stadt Lünen). Eine Ausnahme gewährt die Stadt Lünen dann, wenn der Anschlusspflichtige alle auf dem Grundstück anfallenden organischen Stoffe ordnungsgemäß selbst kompostiert.

Möchten Sie als Grundstückseigentümer bzw. Verwalter Größe oder Anzahl der Biotonnen verändern oder eine Neubestellung vornehmen, dann benutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Gebührenübersicht Biotonne
Die Abfallgebühren werden vom Rat der Stadt Lünen festgelegt. Hier lohnt sich die Abfalltrennung, denn im Gebührenvergleich ist die Biotonne günstiger als die Restmülltonne. 

Jahresgebühren in 2017

 Behältergröße         alle 2 Wochen

  80 Liter

78,98 EUR

 120 Liter

118,46 EUR

240 Liter

236,92 EUR

Für den Fall, dass die Biotonne mal nicht ausreicht, bieten wir Beistellsäcke für Gartenabfälle an. Diese können am Tage der Biomüllabfuhr neben die Tonne gestellt werden. Bitte benutzen Sie diese Säcke nicht für feuchte Küchenabfälle!
Mit dem Kaufpreis von 2,90 Euro haben Sie die Gebühr für die Entsorgung entrichtet. Sie erhalten die Säcke direkt auf unserem Wertstoffhof oder in verschiedenen Verkaufsstellen.

Auf dem Wertstoffhof der WBL können Sie ganzjährig Grünabfälle gegen eine geringe Gebühr an. Die angelieferte Menge darf jedoch 500 Liter (ca. 5 Säcke) nicht überschreiten.

Tipps zum richtigen Umgang mit der Biotonne ...

... im Winter:
Damit die meist feuchten Bioabfälle bei Frost nicht in der Biotonne festfrieren und der Inhalt bei der Leerung vollständig herausfällt, können Sie einige Vorsichtsmaßnahmen treffen:

  • Stellen Sie die Biotonne in den Wintertagen möglichst geschützt, z.B. in Garage oder Keller
  • Legen Sie Pappe auf den Tonnenboden, z.B. Eierkarton
  • Wickeln Sie feuchte Abfälle in Zeitungspapier ein
  • Stampfen Sie die Abfälle nicht in die Tonne
  • Lockern Sie die Abfälle unmittelbar vor der Abfuhr z.B. mit einem Stock oder Spaten auf
  • Benutzen Sie die Biotonnen-Inlett-Säcke, die Sie im Kundenzentrum der WBL erhalten

... im Sommer:
Vor Fliegen, Maden und unangenehmen Gerüche können Sie sich schützen:

  • Suchen Sie für Ihre Biotonne ein schattiges Plätzchen
  • Legen Sie nach jeder Leerung Pappe oder Eierkarton auf den Boden der Tonne
  • Spritzen Sie hin- und wieder die Biotonne mit dem Wasserschlauch aus
  • Wickeln Sie alle feuchten Abfälle und besonders Speise-, Fleisch- und Grillreste in mehrere Schichten Zeitungspapier

Die Stadt Lünen hat die WBL GmbH beauftragt, ab 1.1.2017 wieder umfangreiche Kontrollen der Biotonnen durchzuführen. Dieses ist notwendig um den hohen Störstoffanteil dauerhaft zu minimieren. Falsch befüllte Behälter werden dann nicht geleert und müssen zur nächsten Leerung nachsortiert werden oder es muss eine kostenpflichtige Sonderleerung bestellt werden.

Biofolienbeutel, die im Handel als "kompostierbar" angeboten werden, sind im Kreis Unna nicht zugelassen, da sie in der dortigen Kompostierungsanlage nicht verrotten.

Anschrift

Wirtschaftsbetriebe Lünen GmbH
Josef-Rethmann-Str. 2
44536 Lünen

Kundenservice
Mo. - Do. 8:00 - 16:30 Uhr
Fr. 8.00 - 15.00 Uhr

Kontakt

Service-Telefon
02306 30606-0

Service-Telefax
02306 30606-60

E-Mail-Adresse
info@wbl.de

Karte

Wertstoffhof

Öffnungszeiten des WBL-Wertstoffhofes in der
Josef-Rethmann-Straße

Mo, Di, Do, Fr von 9-16 Uhr,
Mi von 9-18 Uhr,
Sa von 8 – 14 Uhr.