Wertstofftonne

In der gelben Wertstofftonne werden neben Verpackungsabfällen aus Kunststoffen, Metallen und Verbundstoffen auch stoffgleiche Nichtverpackungsabfälle wie beispielsweise Spielzeug aus Kunststoff oder metallisches Küchenwerkzeug wie Bratpfannen und Kochtöpfe gesammelt.

In die Wertstofftonne gehören:

1. Verkaufsverpackungen

Verkaufsverpackungen sind von der Gelben Tonne bzw. Gelben Sack bekannt. Die bei privaten Endverbrauchern anfallenden Materialien werden über ein Duales System zurückgenommen und verwertet. Hierzu zählen Verpackungen aus Kunststoff, Metall und sogenannten Verbundstoffen (Mischmaterial) wie beispielsweise Konservendosen, Milchtüten oder Joghurtbecher.
Die jeweiligen Verpackungen sollten restentleert, sozusagen "löffelrein" in die Wertstofftonne gegeben werden. Wichtig ist, dass die Verpackungen nicht zu stark in die Tonne gepresst werden, da es sonst zu Problemen bei der Leerung kommen kann.

2. Stoffgleiche Nichtverpackungen ("Gebrauchsgegenstände") aus Kunststoff, Metall und Verbundmaterialien

Zusätzlich zu den genannten Verkaufsverpackungen aus dem "Gelben Abfall" gelangen auch sogenannte stoffgleiche Nichtverpackungsabfälle in die Wertstofftonne. Hierzu gehören beispielsweise Abdeckfolien, Besteck, Blumentöpfe (Kunststoff), CD´s, DVD´s, Disketten, Draht, Duschvorhänge, Eimer, Einweggeschirr, Gießkannen, Kleiderbügel, Klarsichtfolie, Kochtöpfe, Kerzenständer, Pfannen, Nägel, Schrauben, Schirme, Schneidebrettchen, Schüsseln, Trinkbecher, Wasserhähne, Werkzeuge, WC-Sitze, Zahnbürsten.

In die Wertstofftonne gehört auch sauberes Styropor von Verpackungen, Formstücke, Chips;
Verschmutztes Styropor und Styroporformstücke sowie Deckenplatten gehören zum Restmüll.

Nicht erlaubt: z.B. Restmüll, Bioabfall, Batterien, Elektroschrott, Energiesparlampen, Musik- und Videokasetten, Holz, Sperrmüll, Textilien, Schuhe, Schadstoffe und Kissen/Oberbetten

Und was gehört nicht in die Wertstofftonne?

Verpackungen mit dem Grünen Punkt, die aus Glas oder Papier/Pappe bestehen, gehören nicht in die Wertstofftonne! Entsorgen Sie diese bitte weiter über die Glasdepotcontainer bzw. über die Blaue Tonne!

Zuviel Restmüll verursacht bei der anschließenden Sortierung auf der Sortieranlage zu hohe Kosten für die Allgemeinheit. Deshalb werden falsch befüllte Tonnen nicht entsorgt.

© 2020 - Wirtschaftsbetriebe Lünen GmbH - Impressum - Datenschutz